Seitenheadline

Seiteninhalt

Landschule an der Eider

Herzlich Willkommen

auf der Homepage der Landschule an der Eider als Grundschule des Schulverbandes Bordesholm in Wattenbek. Die Landschule an der Eider vereint die Standorte Wattenbek und Brügge. Der Sitz der Verwaltung ist in Wattenbek.

Unsere Lesenacht am 09. März 2018

 

Endlich war es wieder so weit: Am letzten Freitag fand in der Landschule an der Eider die von so vielen herbeigesehnte Lesenacht statt. Eine wunderbare Tradition wurde fortgesetzt, bereits zum achten Mal wurde diese Veranstaltung angeboten, die im Jahr 2004 ins Leben gerufen wurde und nun im zweijährigen Wechsel mit der Mathe-Nacht stattfindet.

Organisiert von den Eltern und mit Unterstützung der Lehrkräfte wurde schon seit Beginn des Jahres geplant. So verwandelten sich die Klassenzimmer in Themenräume: Pferde, Fußball, Abenteuer, Fantasy, Tiere und Märchen. Der Raum der 3b war schon im Flur kaum wiederzuerkennen: Eine Brücke führte uns durch die dicken Mauern des Schlosses in das Märchenzimmer, in dem der Froschkönig auf seinem Brunnen saß, Dornröschen in einen tiefen Schlaf versunken war und Schneewittchen sich uns zeigte. Auch die anderen Vorlesezimmer wurden am Nachmittag liebevoll und engagiert von den Eltern hergerichtet. Viele Dinge wurden von zu Hause mitgebracht, sogar das Stroh fürs Pferd mit einem gesamten Reitgeschirr sowie Fußballtore und Bälle.

Ungefähr 200 interessierte Zuhörer und Vorleser trafen sich im „Fliegenden Klassenzimmer“, als der Chor unter der Leitung unserer Lehrerin Ute Cohrt mit dem Lied „Lesenacht“ begrüßte. Auch unsere Vorsitzende des Schulelternbeirats Peggy May griff zum Mikrofon und dankte allen, die sich an der Vorbereitung beteiligt hatten.

Dann ging es in die erste von vier 20-minütigen Vorlesezeiten. Gebannt hörten die Kinder eingekuschelt in selbst mitgebrachten Decken den Geschichten zu. Auch jüngere Geschwister waren herzlich eingeladen und lauschten im Vorlesezelt den Texten. Mutig lasen auch Schülerinnen und Schüler anderen vor.

„Lesen“ ist eine der wichtigsten Kulturtechniken, die wir den Kindern in der Grundschule vermitteln. Schon in der Familie erleben viele Kinder das Vorlesen als ein wunderbares Ritual mit Mama oder Papa vor dem Einschlafen, eingekuschelt in die Bettdecke. In der KiTa wird das Vorlesen fortgesetzt und in der Schule wird das Kind dann befähigt selbst zu lesen. Förderlich ist eine positive Einstellung des Kindes zum Lesen; so ist es motiviert, diese Kompetenz zu erlernen. Lesen erhöht die Bildungschancen in unserer Gesellschaft. Schon in der Grundschule stellt das Lesen die Grundlage dar, um auch in anderen Unterrichtsfächern als Deutsch wie z.B. Mathematik oder Heimat-, Welt und Sachunterricht erfolgreich mitarbeiten zu können.

Ich finde es großartig, dass so viele Kinder der Landschule an der Eider so große Freude an Geschichten und am Buch haben, dass sie sogar in ihrer Freizeit am Freitagabend in die Schule kommen, um sich vorlesen zu lassen oder um selbst vorzulesen. Auch die große Elternbeteiligung zeigt die Verbundenheit zwischen Schule und Familie und lässt die vertrauensvolle Zusammenarbeit in der Schulgemeinschaft erkennen.

Für mich ist es eine große Bereicherung, eine so lesefreudige Schule seit Beginn dieses Schuljahres leiten zu dürfen. Mein Dank geht an alle, die an der Lesenacht beteiligt waren, ganz besonders an die Eltern, die mit großem Engagement diese Veranstaltung ermöglicht haben.

 

 Jutta Wichelmann, Rektorin